Abb. 3: Nikolaas Tinbergens vier W-Fragen

Nach Nikolaas Tinbergen (1907–1988) hat man ein biologisches Phänomen erst
verstanden, wenn man die vier W-Fragen beantworten kann:

  • Was passiert? (Mechanismen)
  • Wie kommt das zustande? (individuelle Entwicklung)
  • Wozu dient es? (Anpassung, zum Beispiel Pathogen-Abwehr)
  • Warum passiert es auf diese Weise? (stammesgeschichtliche Entwicklung)

Sie dürfen diese Zeichnung gerne in Folien etc. übernehmen, sofern Sie die Quelle angeben: Dr. Andrea Kamphuis, https://autoimmunbuch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.