Literatur-Links bis Oktober 2020

Um endlich einige Browser-Tabs schließen und Lesezeichen löschen zu können, notiere ich hier Hinweise auf neuere Arbeiten zum Immunsystem, zu seiner Evolution, zu Autoimmunstörungen und (unvermeidlich!) zu COVID-19. Das meiste habe ich selbst noch nicht  komplett gelesen; daher verzichte ich vorerst auf allgemeinverständliche Zusammenfassungen und überwiegend auch auf Bewertungen. Die Links gehen teils zu Sekundärliteratur, teils zu den Forschungsarbeiten selbst.

 

Mikrobiom, Humanpathogene:

Ruth Williams (2020): Fecal Transfer from Moms to Babies After C-Section: Trial Results – „Tiny doses of maternal poo mixed with breast milk and given to Cesarean-born infants makes their gut microbiota resemble those of babies born vaginally.“ – Zu K. Korpela et al., “Maternal fecal microbiota transplantation in cesarean-born infants rapidly restores normal gut microbial development: a proof-of-concept study” – Man fragt sich, warum das nicht schon vor Jahren geklärt wurde. Um Kommissar Wallander zu zitieren: „Dann wissen wir das.“

L. H. Morais et al. (2020): The gut microbiota–brain axis in behaviour and brain disorders – Review aus der Mazmanian-Gruppe

C. L. Vernier et al. (2020): The gut microbiome defines social group membership in honey bee colonies

S. Duchêne et al. (2020): The Recovery, Interpretation and Use of Ancient Pathogen Genomes

Ann Gibbons (2020): Newly discovered viruses suggest ‘German measles’ jumped from animals to humans

 

Fledertiere:

Ziehende Fledermäuse sparen Energie durch Einschränkung energetisch kostspieliger Immunfunktionen – Muss ich noch in meine umfangreichen Exzerpte zur Abwehr bei Fledertieren einpflegen. Fledertiere haben viel mit dem modernen Menschen gemeinsam, z. B. hohe Populationsdichten und große Mobilität – und entsprechend viele Viren. Unter anderem deshalb sind sie für Band 2 des Buches relevant.

Social Distancing im Tierreich – Auch Fledermäuse halten bei Krankheit Abstand – s. o.

C. E. Brook et al. (2020): Accelerated viral dynamics in bat cell lines, with implications for zoonotic emergence – s. o.

A. Latinne et al. (2020): Origin and cross-species transmission of bat coronaviruses in China – Gruppe von Peter Daszak; gehört teils auch zum Kapitel COVID-19

Coronaviruses linked to Sars-Cov-2 have been circulating in bats ‘for decades’, study finds. It’s likely that viruses capable of infecting humans are common in bats, which has significant implications for efforts to prevent pandemics

 

COVID-19:

J. Shaman, M. Galanti (2020): Will SARS-CoV-2 become endemic?

J. Keye et al. (2020): Do cross-reactive antibodies cause neuropathology in COVID-19? – Ich sag doch, ich muss nur lang genug warten, dann kommt das Thema COVID-19 unweigerlich zu mir, weil das Virus Autoimmunreaktionen auslösen kann!

C. A. Pierce et al. (2929): Immune responses to SARS-CoV-2 infection in hospitalized pediatric and adult patients

Neandertaler-Genvariante erhöht Risiko für schweren Verlauf von Covid-19. Die Gefahr für eine schwere Form der Erkrankung ist bei Menschen mit dieser Variante bis zu dreimal höher

Stella Hombach: Fatigue als Corona-Spätfolge: Bist du nicht längst wieder gesund?

Roxanne Khamsi: The Coronavirus May Mess With Thyroid Levels, Too. Early studies suggest that the thyroid is yet another organ affected by the pandemic coronavirus

I. Muller et al. (2020): SARS-CoV-2-related atypical thyroiditis

Ed Yong: Immunology Is Where Intuition Goes to Die. Which is too bad because we really need to understand how the immune system reacts to the coronavirus.

 

Sonstige:

J. G. Bedford et al. (2929): Unresponsiveness to inhaled antigen is governed by conventional dendritic cells and overridden during infection by monocytes

Neandertaler-Gen macht schmerzempfindlich

 

(Fortsetzung folgt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.