Archiv des Autors: Andrea Kamphuis

Aber das ist alles egal!“

Wie­der ein­mal ein Bei­trag, der mit dem Haupt­thema die­ses Blogs nichts zu tun hat — abge­se­hen davon, dass die Beschäf­ti­gung mit die­sem Kapi­tel mei­ner Fami­li­en­ge­schichte mich in den letz­ten Wochen Kraft gekos­tet hat, die nicht ins Blog oder ins Buch … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Something completely different | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Tertiäre Lymphstrukturen als Feldlager

Erläu­te­run­gen fol­gen im Buch.

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ärger mit dem Passwort

Nor­ma­ler­weise wird an der Grenze von Lym­ph­struk­tu­ren sehr genau geprüft, wel­che Zel­len hin­ein­dür­fen. Auto­reak­tive B-Zellen wer­den abge­wie­sen, sodass sie ein­ge­hen, weil sie keine Über­le­bens­ni­schen fin­den. Zyto­to­xi­sche T-Zellen (CD8+-Zellen) wer­den ein­ge­las­sen, um im Inne­ren auf­zu­räu­men — zum Bei­spiel von Viren befal­lene B-Zellen … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Crosslinking: Wie B-Zellen erfahren, wann sie aufhören können

Immun­re­ak­tio­nen, die viel Ener­gie kos­ten und auch den eige­nen Kör­per schä­di­gen kön­nen, soll­ten been­det wer­den, sobald sie nicht mehr nötig sind. Um das zu erfah­ren, set­zen B-Zellen Rezep­to­ren ein, die an das kon­stante Ende von Anti­kör­pern ando­cken: Oben: Bin­det ein … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Räumliche und lineare Antigen-Erkennung

Noch eine nach­ge­holte Simpel-Skizze für den bereits geschrie­be­nen Teil des Buches: Pro­te­ine und andere Anti­gene beste­hen zwar aus Ket­ten­mo­le­kü­len, haben aber auch eine cha­rak­te­ris­ti­sche drei­di­men­sio­nale Gestalt (Bre­zel). Immun­glo­bu­line, also B-Zell-Rezeptoren und Anti­kör­per, erken­nen ihr spe­zi­fi­sches Antigen-Epitop an sei­ner drei­di­men­sio­na­len Struk­tur … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie aussagekräftig sind Immunzellkonzentrationen im Blut?

Wie fin­det man her­aus, ob bestimmte Immun­zell­ty­pen an einer organ­spe­zi­fi­schen Auto­im­mun­er­kran­kun­gen oder chro­ni­schen Ent­zün­dun­gen betei­ligt sind? Wenn nicht gerade eine Ope­ra­tion oder eine Biop­sie ansteht, die einem Gewe­be­pro­ben lie­fert, misst man die Kon­zen­tra­tio­nen der Zell­ty­pen in einer Blut­probe und ver­sucht … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Follikuläre T-Helferzelle

Die Pro­duk­ti­vi­tät hat ab Mit­tag unter den Nach­rich­ten aus Frank­reich gelit­ten. Aber eine Zeich­nung gibt es: Fol­li­ku­läre T-Helferzellen neh­men in den Lymph­kno­ten mit fol­li­ku­lä­ren B-Zellen Kon­takt auf und ver­sor­gen sie, sofern sie die Qua­li­täts­prü­fung beste­hen, mit Infor­ma­tio­nen, Über­le­bens­si­gna­len und Sti­mu­la­to­ren für … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Affinitätsreifung der B-Zellen in den Keimzentren

In den Fol­li­keln des sekun­dä­ren und ter­tiä­ren Lymph­ge­we­bes kommt es nicht nur zum Immunglobulin-Klassenwechsel, den ich im letz­ten Bei­trag skiz­ziert habe, son­dern auch zur Affi­ni­täts­rei­fung durch soma­ti­sche Hyper­mu­ta­tion und anschlie­ßende Selek­tion auf ver­bes­serte Antigen-Bindungsstärke: Im Uhr­zei­ger­sinn, bei 4 Uhr begin­nend: … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Klassenwechsel

Letzte Zeich­nung vor dem Wie­der­ein­stieg in die Büro­ar­beit nach dem Jahreswechsel: der Klas­sen­wech­sel bei den Immun­glo­bu­li­nen. Erläu­te­run­gen fol­gen im Buch.

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

T-Zell-Rezeptoren sind degeneriert

Man­che Fach­be­griffe for­dern Miss­ver­ständ­nisse gera­dezu her­aus; „dege­ne­riert“ gehört sicher­lich dazu. Gemeint ist, dass das Reper­toire der T-Zell-Rezeptoren in jedem ein­zel­nen Men­schen zwar groß ist (schät­zungs­weise 1–100 Mil­lio­nen unter­schied­li­che Typen), aber längst nicht aus­reicht für eine hoch­spe­zi­fi­sche 1:1-Erkennung jeweils eines Antigen-Peptids durch einen Rezep­tor­typ. Die … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar