Archiv des Autors: Andrea Kamphuis

Auswertung Wissenschafts-Newsletter, Teil 2

Wei­tere Mel­dun­gen der letz­ten Monate, zunächst wie­der zum Mikro­biom: Mani­pu­liert uns unsere Darm­flora? Arti­kel über eine im August ver­öf­fent­lichte Stu­die, der zufolge Darm­bak­te­rien die Stim­mung ihrer Wirte so beein­flus­sen, dass diese Nah­rung zu sich neh­men, die den Bak­te­rien zugute kommt. Keim­frei … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aus der Fachliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auswertung Wissenschafts-Newsletter, Teil 1

Nach lan­ger Pause wegen Über­stun­den und Krank­heit stürze ich mich wie­der in die Arbeit am Buch. Ich bin immer noch mit der Beschrei­bung der wich­tigs­ten Mecha­nis­men beschäf­tigt, über die Infek­tio­nen mut­maß­lich Auto­im­mun­er­kran­kun­gen aus­lö­sen: mole­ku­lare Mimi­kry, Bystan­der Activa­tion, Epi­tope Sprea­ding und … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aus der Fachliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bystander Activation und Epitope Spreading

Bystan­der activa­tion (Akti­vie­rung Unbe­tei­lig­ter) und epi­tope sprea­ding (Epitop-Ausweitung) sind zwei der vier meist­dis­ku­tier­ten Mecha­nis­men, über die sich akute Infek­tio­nen zu chro­ni­schen Autim­mu­n­er­kran­kun­gen aus­wach­sen kön­nen. Bei einer bystan­der activa­tion lie­fert die Bekämp­fung einer aku­ten Infek­tion (rechts) Signale, die zufäl­lig in der … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

eQTLs: Wie Autoimmun-Risikoallele die Immunreaktion verändern

Schon län­ger ist bekannt, dass die meis­ten gene­ti­schen Vari­an­ten, die das Risiko für Auto­im­mun­er­kran­kun­gen erhö­hen, gar nicht im abge­le­se­nen Bereich irgend­ei­nes Gens lie­gen, son­dern in nicht codie­ren­den, rein regu­la­to­ri­schen DNA-Sequenzen, die das Aus­maß beein­flus­sen, in dem andere Sequen­zen abge­le­sen wer­den. … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aus der Fachliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Selektionsdruck durch Seuchen

Für die meis­ten Betrof­fe­nen nur ein schwa­cher Trost, aber evo­lu­ti­ons­bio­lo­gisch fas­zi­nie­rend: Dass Risi­ko­gen­va­ri­an­ten für Auto­im­mun­er­kran­kun­gen nicht längst „weg­ge­men­delt“ wur­den, liegt wohl daran, dass sie mit höhe­ren Über­le­bens­chan­cen bei Infek­ti­ons­er­kran­kun­gen ein­her­ge­hen. So deu­tet eini­ges dar­auf hin, dass man­che afri­ka­ni­sche und asia­ti­sche … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aus der Fachliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Gewichtige Lektüre

Nach lan­ger Blog­pause ein kur­zes Update: Ich war im Urlaub, habe dann eine Weile gebraucht, um wie­der in das Manu­skript des Buches hin­ein­zu­fin­den, und sitze jetzt täg­lich daran — schrei­bend, über­ar­bei­tend oder lesend. Spä­tes­tens zu Hal­lo­ween gibt es einen neuen … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die NK-Zell-Uhr

Neben der zen­tra­len bio­lo­gi­schen Uhr im Hypo­tha­la­mus (siehe vori­ger Bei­trag) schwin­gen auch im rest­li­chen Kör­per viele Vor­gänge im 24-Stunden-Takt. Dank die­ser loka­len Uhren, die regel­mä­ßig durch Impulse aus dem SCN syn­chro­ni­siert wer­den, kön­nen sich die Zel­len auf regel­mä­ßig wie­der­keh­rende Situa­tio­nen … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wie erfährt Immunsystem, wie spät es ist?

Auf drei Wegen: über das Hor­mon Mela­to­nin aus der Zir­bel­drüse, über das Hor­mon Cor­ti­sol aus der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse und über das auto­nome Ner­ven­sys­tem, das Signale an die endo­kri­nen Drü­sen und an Lym­ph­or­gane wie Milz und Leber über­mit­telt: Alle drei Instan­zen bezie­hen … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Neues vom Buch | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Offiziell alt

Vor eini­gen Mona­ten fragte der Ver­lag „Hand­werk und Tech­nik“ bei mir an, ob er eines der hier ver­öf­fent­lich­ten Fotos mei­ner idio­pa­thi­schen peri­phe­ren Fazial­is­läh­mung in einem Hand­buch der Alten­pflege ver­wen­den dürfe. Ja, wieso nicht; schö­ner wer­den wir mit den Jah­ren schließ­lich … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Something completely different | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immunologische Schlafforschung: Es ist zum Mäusemelken.

Bei der Behand­lung von Auto­im­mun­er­kran­kun­gen, aber auch Krebs, Adi­po­si­tas, Gefäß­er­kran­kun­gen usw. rücken die cir­ca­diane Rhyth­mik und der Ein­fluss des Schlafs all­mäh­lich stär­ker in den Fokus. Um eine Behand­lung wirk­sa­mer zu machen, Neben­wir­kun­gen zu redu­zie­ren oder die Selbst­hei­lungs­kräfte des Orga­nis­mus opti­mal … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht unter Aus der Fachliteratur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare